Start Health LEBE FREI durch LOSLASSEN – spirituelle Freiheit durch VERÄNDERUNG = Befreiung von...

LEBE FREI durch LOSLASSEN – spirituelle Freiheit durch VERÄNDERUNG = Befreiung von negativen Gefühlen

391
0

FREI SEIN – ist das nicht ein Ziel so ziemlich aller Menschen? Also bei mir war ein ausgeprägtes Freiheitsbedürfnis ganz sicher seit meiner Kindheit schon eine grosse Antriebskraft – mit all den Problemen die „Aufmüpfigkeit“ so mit sich bringt… „Freiheit“ kann völlig unterschiedlich definiert werden: finanzielle Freiheit, Freiheit von der Bevormundung durch Dritte, oder die Freiheit von negativen Gefühlen wie Ängste oder Stress zum Beispiel.

VERÄNDERUNG ist das EINZIGE MITTEL, mit dem du dich von belastenden Emotionen, Überzeugungen und Situationen befreien kannst! Das Problem ist: die meisten Menschen haben eine mehr oder weniger starke Abneigung gegen Veränderung, OBWOHL sie sich in ihrer Haut eigentlich nicht wohl fühlen. Sie wünschen sich einen „Neubeginn“ und wollen diese bedrückenden, alten Gefühle und all den Druck und Stress loswerden… aber sie stemmen sich auf unerklärliche Weise gegen eine echte Veränderung.

Ein wirkliches Paradoxon… WARUM ist das so? Warum fällt uns das LOSLASSEN so unglaublich schwer? Wie kommt es, dass die Menschen sich mit aller Gewalt selbst an den schädlichsten Gewohnheiten, Erinnerungen und Gefühlen festhalten, selbst wenn sie solche Gewohnheiten total unglücklich machen oder gar gesundheitlich bedrohen?

- Sponsored Ad -

Nach meiner beruflichen und persönlichen Erfahrung gibt es dafür überwiegend folgende Gründe:

  1. STOLZ – viele von Uns haben ein Problem damit, Fehler einzusehen oder glauben, wenn man Dinge ändern muss, wäre das so, als müsse man eingestehen, dass bisher Vieles falsch lief.
  2. BEQUEMLICHKEIT – es ist ja so uuunglaublich lästig und mühsam, altgewohnte Dinge zu ändern, und wer von Uns hat schon Lust, etwas Neues zu lernen oder gewohnte Routinen zu ändern…
  3. MENTALE STARRHEIT – „ich habe das so und so gelernt, und jetzt kommst du daher, und widersprichst dem System und behauptest, Alles besser zu wissen“ – ich kenne solche Worte nur all zu gut. Aber wie sagte Buddha so richtig: sich einem Dogma zu unterwerfen, führt ins Unglück. Macht es ein wenig MÜHE, etwas Neues zu entdecken? Ja, vielleicht… siehe Punkt 2… aber die einzige Alternative wäre, dass du dort bleibst, wo du JETZT bist.

KEINE ANGST VOR VERÄNDERUNG! Anstatt Veränderung als Belastung oder Bedrohung zu sehen, versuche doch mal, Veränderung als GEWINN zu betrachten. LOSLASSEN und VERÄNDERUNG sind dabei wie eineiige Zwillinge!

Dabei entsteht aber KEIN VERLUST, sondern viel mehr ein ZUGEWINN. Einen neuen Weg zu gehen heisst ja nicht, dass du alle Brücken hinter dir abbrennen musst (auch wenn dies manchmal ratsam ist)! Hier ein Denkanstoss: jedes neue, schöne Erlebnis in deinem Erleben basiert auf VERÄNDERUNG. Ein neues Buch, eine Reise, eine neue Liebe – egal was: möglich wird ein schönes, neues Erlebnis durch VERÄNDERUNG. Und jedes Lernen ist ebenso das Loslassen des alten Denkens.

Wenn du das „Loslassen“ umdefinierst als ein „ZULASSEN“ von Neuem, dann kommst du dem Ziel unverzüglich näher. Und was hat all DAS nun mit „Freiheit“ zu tun? Nun: um es mit den Worten Albert Einsteins zu sagen: „Es wäre töricht zu glauben, dass wenn man das Gleiche immer wieder wiederholt, würde irgendwann ein anderes Ergebnis dabei herauskommen“…

Anders gesagt: wenn du dich aus einem der genannten Gründe immer wieder neu im gleichen Schmerz suhlst, und dich beständig und wider besseren Wissens an dieselben negativen Gedanken, Überzeugungen und Gefühle klammerst, dann solltest du nicht erwarten, jemals davon befreit zu werden. Freiheit kommt nicht von Aussen, sie MUSS von Innen her wachsen!

Ich persönlich glaube, dass die Beseitigung von schädlichen Emotionen der wesentliche und EINZIGE Schritt ist, dich spirituell (seelisch, geistig) zu befreien. Dies ist der Beginn, um eine wirklich Freiheit zu erlangen. Nur bei einer INNEREN FREIHEIT findet eine echte Befreiung statt. Man kann nur dann positive Lebensentscheidungen treffen, wenn man unbeeinflusst von äusserem Druck UND von emotionalen Zwängen ist. Ich nenne dies die „äusseren und inneren Terroristen“.

So, wie unsere Gesellschaft funktioniert, leben aber beinahe alle Menschen unter Druck, Stress und Ängsten. Darum sind seelische Probleme auch ein so häufiges Phänomen. Ein sehr grosser Teil der Krankheitsbilder – psychisch, wie physisch – sind das Resultat des enormen Drucks, der in unserer Gesellschaft aufgebaut wird.

Mein Anliegen ist es, DIR und im Grunde allen Menschen, zu veranschaulichen, dass dieser Druck zwar von Aussen her eingeleitet wurde – durch die Umstände und Anforderungen in unserer Gesellschaft – dass es aber DEINE GEDANKEN und die dadurch erworbenen Überzeugungen sind, die den WIRKLICHEN Druck erzeugen. Du SELBST lässt diesen Druck zu, wenn du eine Veränderung ablehnst!

Kurz gesagt: von dem Moment an, an dem du dich weigerst, dem Druck nachzugeben, und stattdessen aktiv und gezielt die belastenden GEDANKEN UND ÜBERZEUGUNGEN ÄNDERST, dann kann du dich grundsätzlich SOFORT vom Druck, Stress, den Ängsten, den Phobien, den Depressionen usw. befreien!

Du kennst sicherlich viele Aussagen dieser Art: „wir selbst schmieden unser Glück“, „Glücksgefühl ist eine Entscheidung, und kein Zustand“, oder hast schon von den Konzepten der „Affirmation“ gehört und gelesen. All das ist auch richtig. All dies ist auch NICHT NEU.

Aber trotz all dieser teilweise uralten Stichworte und Konzepte ist der Grossteil der Bürger/innen immer noch unglücklich, unter enormem Stress, ein Leben voller Ängste und Depressionen… was tun, also? Mit „Sprüchen“ alleine – also Worte und Worthülsen – kommt man nicht weiter.

Freiheit kommt nicht von alleine. Freiheit kommt GANZ SICHER nicht von der Gesellschaft, durch Mitgliedschaft in einem System, oder durch Folgen einer Ideologie usw. Freiheit kommt auch nicht durch Geld, durch Reisen oder irgendeiner externen Aktivität, so spannend sie auch sein mag. Warum? Die UNFREIHEIT – die innere Versklavung – ist IN uns. Egal, wohin wir auch reisen, dort sind wir… mit all unserem seelischen Gepäck. Und davor können wir nicht fortlaufen.

Freiheit kann nur durch KONTROLLE über unsere GEDANKEN, ÜBERZEUGUNGEN und EMOTIONEN entstehen. Ich bin sicher, auch davon hast du sicher schon Vieles gehört und gelesen. Die Frage ist also: WIE kann man sich von negativen Gedanken (sprich Überzeugungen und Emotionen) befreien?

TRÄUME und MENTALE BILDER spielen dabei eine sehr grosse Rolle. Sowohl in Schlafträumen, als auch in Wachträumen. Die Sprache unserer Seele sind BILDER, darum träumen wir. Die mentalen Bilder sind die Art und Weise, in der unsere Seele mit uns KOMMUNIZIERT.

In meinem Buch MENTAL IMAGERY 101 möchte ich dir die uralte und seit tausenden von Jahren bewährte Methode MENTAL IMAGERY vorstellen, dir die wesentlichen Zusammenhänge dazu erläutern, und dir viele konkrete Übungen aufzeigen, mit denen AUCH DU deine spirituelle, seelische Freiheit erreichen kannst. Unser Lebensglück ist DIREKT ABHÄNGIG von dieser Freiheit!

Auf DIESER WEBSEITE findest du ein detailliertes Video zu MENTAL IMAGERY (oder als Text auf der gleichen Seite). Wie gesagt: wir Selbst müssen Etwas für unsere Freiheit tun.

Möchtest du dich von negativen Gefühlen und Gedanken befreien, deine Situation ändern und dein Lebensglück selbst formen? Dann ist nach meiner festen Überzeugungen MENTAL IMAGERY der richtige Weg auch für dich! Klicke jetzt HIER und erfahre mehr über deinen persönlichen Weg in die Freiheit.

Für deine Fragen dazu stehe ich gern zur Verfügung! Bis auf bald, liebe Grüsse und alles Gute

wünscht dir Mike Malak

Healing Practcioner (Ausbildung Heilpraktiker Psychotherapie), Seelsorger (Evangelisch-Theologische Fakultät Uni Strassburg, Frankreich, mit Schwerpunkt auf vergleichende Religionslehre und Seelsorge), langjähriges Studium der Philosophie und Coach für Bewegung und Selbstverteidigung

- Sponsored Ad -