Start Health Magen, Bauch, und Darm – Störungen des Magen-Darm-Trakts auf dem Vormarsch

Magen, Bauch, und Darm – Störungen des Magen-Darm-Trakts auf dem Vormarsch

415
0

Durchfall, Verstopfung, Bauchschmerzen, Blähungen – für Reizdarmbeschwerden gibt es eine unerwartete Heilungsmethode, die aber in keiner Weise neu ist, sondern im Gegenteil eine uralte Technik der Selbstheilung ist. Autor Mike Malak – Psychotherapeut nach Heilpraktikergesetz – erläutert diese Technik in seinem Buch „Mental Imagery 101“ und deckt die Gründe dafür auf, warum Reizdarmbeschwerden so stark verbreitet sind.

Rund 20% der Bevölkerung sind vom Reizdarmsyndrom beinahe ständig betroffen. Aber die Dunkelziffer ist noch viel höher. Meist haben sie bereits einen langen Leidensweg hinter sich, bevor sie dann erfahren, dass sie unter dem „Reizdarmsyndrom“ leiden. Bevor ein Arzt die Diagnose Reizdarm stellt, vergehen üblicherweise bis zu 6 Monate Behandlungsdauer. Es müssen natürlich noch Krankheiten ausgeschlossen werden, etwa Infektionen, chronische Entzündungen, Zöliakie oder Krebs. Diese Diagnose ist durchaus wichtig und sollte unbedingt durchgeführt werden.

Andererseits steht auch fest, dass der Reizdarm in sehr häufigen Fällen mit Stress im Leben zu tun hat. Gleich dazu noch mehr. Menschen mit schwerem Reizdarmsyndrom leiden häufig unter Traumatisierungen oder enormen Stressbelastungen und brauchen eine ganzheitliche, psychosomatische Behandlung. Stress lässt sich nicht durch Pillen beseitigen. Darum sollte jeder Mensch, der unter Stress leidet UND Reizdarmbeschwerden hat, ganz dringend für sich SELBST, direkt und aktiv, Massnahmen gegen den STRESS nutzen. Ohne die klare Stressreduzierung wird sich die Reizdarmproblematik kaum oder gar nicht lösen lassen.

- Sponsored Ad -

Ein geeigneter Weg dafür ist Mental Imagery – bekannt auch als Visualisierung. In seinem Buch MENTAL IMAGERY 101 schildert Mike Malak diese seit 5000 Jahren bekannte und bewährte Technik. Es handelt sich NICHT um „Selbsthypnose“ (Autosuggestion), und auch nicht um Meditation. Mental Imagery besteht aus mentalen Übungen, die in sich jeweils nur Sekunden dauern, und als Selbstheilungsmethode für sämtliche mentale Störungen und körperliche Beschwerden genutzt werden kann, die im Zusammenhang mit negativen emotionalen Einfluss stehen. Ängste, Depressionen, Schuldgefühle, belastende Trauer, Selbstzweifel oder eben Stress. All diese genannten Probleme können zu REIZDARMPROBLEMEN führen…

Reizdarmsyndrom: Klassische Behandlung

Die klassische Therapie eines Reizdarmsyndroms hängt vom Muster der Symptome ab. Sie baut darauf, von Aussen her Mittel zu zuführen. Dies können pflanzliche, krampflösende Mittel wie Pfefferminzölpräparate sein – oder Medikamente, die Durchfall bzw. Verstopfung beseitigen. Auch Flohsamenschalen können bei zu flüssigem oder zu hartem Stuhl Abhilfe schaffen. Auch die Ernährung selbst kann und sollte von einer Fachperson untersucht werden, um Fehler in der Ernährung selbst auszuschliessen.

Reizdarmsyndrom: Die Bauch-Hirn-Achse

Immer wichtiger wird jedoch die Rolle des Hirns und der Psyche beim Reizdarmsyndrom. In der westlichen Medizin wurde und wird leider immer noch zu wenig beachtet, wie SEHR Seele und Körper zusammenhängen, und sich gegenseitig spiegeln. Gerade bei Beschwerden, wie dem Reizdarm, ist es extrem wichtig, sich auf die Beseitigung der SEELISCHEN Störungen zu konzentrieren, weil sie sehr häufig (wenn nicht sogar immer) eine erhebliche Rolle in Bezug auf Reizdarm spielen. Bekannterweise hängen Kopf und Bauch direkt zusammen. Jede/r Betroffene von Reizdarm sollte dringend FÜR SICH SELBST lernen, wie man die Selbstheilungskräfte richtig aktiviert. Nur SO lässt sich der Reizdarm wirklich besiegen.

Gemeint ist die Bauch-Hirn-Achse, die mehr in den Mittelpunkt gesetzt werden muss. Es ist wichtig zu wissen, dass zwischen dem Gehirn und dem Magen-Darm-Trakt eine direkte Verbindung besteht. STRESS und psychische Belastung wird quasi ungefiltert und direkt vom Kopf in den Bauch und UMGEKEHRT geleitet.

Der Vagus-Nerv spielt bei dieser Vermittlung eine bedeutende Rolle, denn 90% der Signale werden durch ihn übertragen. Ein Großteil der Informationen durchläuft auch das limbische System, das für die Emotionen verantwortlich ist. Es ist bereits bekannt, dass die vom Magen-Darm-Trakt ausgesendeten Informationen Stress und Ängste mit verursachen können. Und umgekehrt ist Stress in der Lage, die Zusammensetzung der Bakterien, die Darmbewegungen und die Durchlässigkeit der Darmbarriere zu verändern. Darum sollte uns bewusst werden, dass Medikamente für sich nur Symptome unterdrücken können, aber die Lösung für den Reizdarm liegt in der Beseitigung der seelischen Störungen.

Reizdarmsyndrom: MENTAL IMAGERY als Therapie

Darum macht es Sinn, auch den Kopf in die Behandlung des Reizdarmsyndroms miteinzubeziehen. Insbesondere bei Betroffenen, die schon länger erfolglos behandelt wurden, und ihre Reizdarmsymptome nicht los werden, ist die „Seelische Therapie“ wichtig. Eine ganzheitliche Behandlung – also auch SEELISCH und psychisch – ist von ganz vordringlicher Bedeutung bei allen Störungen, die eine emotionale Ursache haben. Das ist an sich ja auch naheliegend, wird aber viel zu selten auch konsequent in medizinische Behandlungen einbezogen. Noch immer konzentriert sich die westliche Medizin viel zu sehr allein auf die körperliche Therapie, auf Medikamente usw.

Reizdarmsyndrom: Wie MENTAL IMAGERY funktioniert

Viele Reizdarmbetroffene führen ständig eine Art „negative Selbsthypnose“ durch: sie konzentrieren sich stark auf die Verdauungsvorgänge und ihre Gedanken kreisen um die Schmerzen und die Unannehmlichkeiten, und fürchten, dass sich die Situation verschlimmern könnte – und oft tut sie das dann auch.

Diese negativen Gedanken müssen ersetzt werden. Belastende Gedanken – wie Stress oder Ängste – lösen unsere emotionale Belastung aus, und diese sind die Ursache für den Reizdarm. Nicht nur LIEBE geht durch den Magen… auch STRESS findet den gleichen Weg, und endet in den Gedärmen. MENTAL IMAGERY setzt ganz früh bereits an der Entstehung der negativen Gefühle an, und zeigt zudem sehr konkrete Techniken – Imagination oder Visualisierung genannt – und POSITIVE Gefühle zu bewirken.

Wichtig dabei ist, dass wir Alle MENTAL IMAGERY direkt, selbst, aktiv und jederzeit anwenden können. Wir müssen weder in eine Therapie gehen, noch auf Termine warten, und wir sind nicht von Dritten abhängig.

MENTAL IMAGERY steht uns Allen direkt und überall, jederzeit zur Verfügung, Wir können mehrfach am Tag, ohne Angst vor Nebenwirkungen, aktiv unsere Selbstheilung beeinflussen und nutzen. Dies betrifft nicht nur Reizdarmbeschwerden, sondern alle Störungen, die eine seelische Komponente haben.

HIER FINDEST DU EINE KOSTENLOSEN REPORT über MENTAL IMAGERY für den sofortigen Download. MENTAL IMAGERY ist so etwas wie „das seelische Medizinschränkchen“, welches wir Alle nutzen können. Die Technik ist sehr einfach erlernbar. Wir BEHERRSCHEN Sie sogar bereits, wir sind uns meist nur nicht bewusst.

MENTAL IMAGERY ändert dies. FRAGEN DAZU? Wende dich jetzt direkt an den Autor Mike Malak.

- Sponsored Ad -