Startseite Familie Kein Pflanzenöl aus der Ukraine? Sei froh, denn Pflanzenöl solltest du unbedingt...

Kein Pflanzenöl aus der Ukraine? Sei froh, denn Pflanzenöl solltest du unbedingt meiden

128
0

HINWEIS: Dieser Artikel ist die Fortsetzung DIESES Artikels – zum besseren Verständnis bitte auch Teil 1 lesen – hier klicken…

DIE GESCHICHTE WIEDERHOLT SICH – oder: die gefährlichen Wirkungen von Pflanzenölen

Statt in Panik zu verfallen, weil die Ukraine (angeblich) keine Sonnenblumen und Getreide liefern können, solltest du darüber mit der Schulter zucken und sagen: Prima! Die Wahrheit ist: Das Sonnenblumenöl und das feine Mehl sind absolute SCHADSTOFFE für uns und sollten gemieden werden, wie die Pest. Lass mich dies genauer erläutern:

- Sponsored Ad -

Kernöle, wie Öle aus Sonnenblumen, Raps, Palmkern, Sojanüssen und alle übrigen Kernöle sind künstliche Industrieprodukte. Es sind keine natürlichen Öle und sie sind alles andere, als gesund!
Aber wenn doch die Unternehmen, die Werbung, „unabhängige“ Berater und sogar Krankenkassen sagen, Pflanzenöl sei „gut“, wie kann ich das Gegenteil behaupten? Bin ich denn so anmaßend, zu behaupten, ich wüsste es besser?

Ja, bin ich. Oder genauer gesagt: ich weiß es nicht besser, ich bin nur ehrlicher. Die Industrie kennt die Wahrheit auch, aber sie verdient tausendfach Mal mehr Geld damit, sich auf den Unwahrheiten des angeblichen „Forschers“ Ancel Keys aus den USA zu berufen, der mit falschen und gefälschten Belegen eine Kampagne gegen tierische Fette und Fleisch initiiert hat.

Nur so konnte die US-Industrie beginnen, die schädlichen Produkte wie tonnenweise Pflanzenöl, Zucker, Industrienahrung auf Kohlenhydratbasis zu verkaufen. (Dazu siehe bitte den einleitenden ersten Teil dieses Artikels). Die Strategie des Ancel Keys und der daraus resultierende Verzicht auf tierische Fette hat nicht etwa die Menschen gesünder gemacht. Im Gegenteil: die Zahlen an Krebs und Herzkrankheiten steigen bis heute an, weil die gleichen Unwahrheiten bis heute verbreitet werden.

Wir kennen alle die Hysterie um die Sonnenblumen aus der Ukraine. Diese Hysterie wird von der Industrie angefacht, die Sonnenblumenkerne benötigen, um ihr Öl zu produzieren, von dem sie nun mal lebt. Mazzola und Co. verdienen sich seit Generation eine goldene Nase. Die Industrie BRAUCHT diese Kerne, darum setzen die USA u.a. so für die Ukraine ein.

Und so, wie damals Ancel Keys Unwahrheiten verbreitete, vermute ich, dass es naheliegt, das es heute erneut in Bezug auf die Ukraine geschieht. Die USA haben so ein grosses Interesse an der Ukraine, weil es, wie im Irak, wieder mal UM ÖL GEHT, wenn auch diesmal um Speiseöl. Und auch im Irakkrieg wurde gelogen. Wissen wir alle heute. Ich glaube nicht daran, dass diese Leute uns nun die Wahrheit sagen. Nie und nimmer.

Alles begann einmal mit Baumwollsamenöl

Bei der Produktion von Baumwolle fielen schon immer Tonnen an schwarzen Samenkernen an. Irgendwann kam ein kluger Kopf auf den Gedanken: Wie können wir denn damit Geld verdienen? Und siehe da: Es ließ sich Öl herstellen. Stinkendes, schwarzes Öl. Es war so eklig, dass man es zunächst an die FORD-Werke verkaufte, als Schmieröl. Aber weil so viele Samenkörner vorhanden waren, und selbst Ford nicht alles Öl kaufte, dachte man sich neue Möglichkeiten aus.

Das Baumwollsamenöl wurde chemisch aufbereitet, die schwarze Farbe entzogen, eine nette gelbe Farbe hinzugefügt, Geschmacksstoffe dazu. Fertig. Und rate was… es wurde plötzlich den industriellen Ernährungsprodukten hinzugefügt. Ein angeblich „gesundes Öl“, weil ja ja frei von bööösen tierischen Fetten ist… hier wird deutlich, wie gefährlich und eigentlich dumm Fanatismus sein kan.

Es ist heute in tausenden „Nahrungs“-Produkten enthalten, Nüsse und Chips werden darin geröstet und vieles mehr. Es ist ein BOMBENGESCHÄFT. Es wirft so viel Geld ab, dass mit immer mehr Millionen die Werbelüge über das „böse tierische Fett“ weiter am Leben gehalten wird. Manche Journalisten lassen sich kaufen, andere Pseudo-Journalisten übernehmen die Texte. Und voilà. Die dicke, fette Lüge. Die gleiche Lüge, die Ancel Keys in die Welt gesetzt hatte.

Und die Industrie gab sich damit nicht etwa zufrieden. Es wurden alle Kerne aller Pflanzen untersucht, ob man mit ihnen nicht auch solche Geschäfte machen kann. So kam man u.a. auf Palmölkerne und die Sonnenblume. Es wurde und wird geradezu unanständig viel Geld damit verdient.

Warum unanständig? Weil dieses Öl die Menschen KRANK MACHT! Ja, Moment, sagst du, wieso lassen denn die Politiker so was zu? Die Wahrheit ist ja an sich bekannt, oder?
Es lässt sich VIELLEICHT damit erklären, dass Politiker in Aufsichtsräten sitzen, und ohne Arbeit jährlich hunderttausende verdienen. Ähnlich wie in der Pharmaindustrie. Oder Grund kann sein, dass diese Industriekonzerne mit all ihren Milliarden die eigentliche Macht hinter den Regierungen sind, Arbeitsplätze, Investitionen und und und. All dies könnten Gründe sein. Vielleicht fallen dir noch mehr ein…

In Teil 1 dieses Artikel ging ich bereits auf Indien ein. Innerhalb der letzten gut 20 Jahre ist in Indien eine regelrechte Explosion der Zahlen an Herzkrankheiten zu verzeichnen. Es wird fiebrig nach Ursachen geforscht, und im Allgemeinen ist der Tenor der Forscher und Experten, dass die zunehmende Umstellung auf westliche Ernährung und Nahrung von westlichen Konzernen damit verbunden sein könnte.

Man hat keine anderen, einleuchten Gründe für die Zunahme an Herzleiden finden können, denn es haben sich sonst keine Faktoren geändert. Die Leute es immer noch überwiegend vegetarisch oder vegan. Die müssten, nach Theorie der Greta’s der Welt, doch kerngesund sein.

Was fällt den Indern eigentlich ein, so die Thesen der Veganer zu durchkreuzen…? Die Vegan-Lobby basiert ja weiter auf der falschen Behauptung, an Allem seien Tierprodukte schuld. Kann so aber nicht stimmen. Siehe Indien.

Was HAT sich in denn Indien wirklich geändert? Seit es mehr Inder mit Geld gibt (Computer- und Softwareindustie etwa), essen mehr und mehr Inder zunehmend westliche Produkte der „Nahrungs“-Industrie. Also mehr ZUCKER, mehr KOHLEHYDRATE und besonders mehr PFLANZENÖL. Die Ukraine lässt grüßen. Das sind KEINE Tierprodukte, denn die ließen sich den Hindus gar nicht verkaufen. Also hat Tierfett und Fleisch damit NICHTS zu tun.

Es wird viel frittiert in Indien. Man benutzt dazu nun nicht mehr teure „Ghee“, sondern – du ahnst es – Sonnenblumenöl. Und das macht die Menschen KRANK, auch in Indien. Ghee ist gereinigte, flüssige Butter, ein tierisches Naturprodukt höchster Qualität. Sie gilt seit der Antike, wie das Olivenöl bei Römern und Griechen, als HEILMITTEL. Bis heute.

Übrigens konsumieren die Menschen am Mittelmeer, wo ja Einwohner besonders oft ein sehr hohes Alter erreichen und dennoch fit und gesund sind, ERHEBLICH mehr ungesättigtes Fett, als die Amerikaner und übrigen Europäer. Zugleich gilt aber die „Mittelmeer-Diät bekanntlich als besonders gesund!

Wie kommt das? Sie essen sehr viel OLIVENÖL auf den reichlichen Salaten und viel tierisches Fett, etwa über Fisch und Fleisch.

Sie verbrauchen aber fast kein Pflanzenöl, welches mehrfach-ungesättigtes Öl ist, angeblich ja soooo gesund. Die Menschen am Mittelmehr kaufen besonders wenig Industrienahrung, essen aber regelmässig Fleisch, Fisch, Geflügel und Meeresfrüchte. Und das passt 1:1 zur Tatsache, dass Inuit und Massai kaum Krankheiten der Arterien, des Herzens, oder Immunkrankheiten kennen. Diese Völker ernähren sich überwiegend nur mit tiersicher Kost, sind aber kerngesund. Diese Tatsache etwa hat Ancel Keys bewusst aus seiner Forschung entfernt… die Wahrheit passte nicht in sein Konzept.

Auch in Europa wurde früher mit tierischem Fett oder Kokosöl frittiert. Und die Geschichte wiederholt sich nun, in Indien, wie in Europa und den USA. Kaum wurde auf „Pflanzenöl“ umgestellt, tierisches Fett verteufelt, Energie durch Kohlenhydrate und Geschmack durch Zucker künstlich erzeugt, werden die Menschen krank.

Simple Logik und Vernunft zeigt, was wirklich los ist. Es ist exakt dasselbe Drama, dass Europäer und Amerikaner befallen hat, und jede Bevölkerung weltweit, die den Rat der Industrie folgt. Der Anstieg der Herzkrankheiten, Diabetes, Krebs und diverser weiterer schwerer Krankheiten geht zeitlich einher mit genau dieser Umstellung – in den USA, in Europa, wie in Indien!

Irgendwann MÜSSEN wir doch mal lernen, oder? Wie kommt es, dass die westlichen Bürger diese Fakten nicht sehen, selbst es sie so eklatant sind? Die Werbung der Industrie haben wir genannt, falsche Ideologie ebenfalls. Aber auch die Bequemlichkeit dürfte eine Rolle spielen. Es kommt aber noch ein Bereich hinzu: die Stoffe, die uns krankmachen, sind zugleich SUCHTSTOFFE. Und so erklärt sich das heftige Wehren der Menschen, auf Zucker zu verzichten, denn es ist eine SUCHT.

Ja, Freunde, wir sind Junkies für Zucker, Kohlehydrate und diverse Zusatzstoffe in der Industrienahrung. Dies ist Fakt. Er lässt sich leicht belegen…: Menschen, die an die ungesunde Kost gewöhnt sind, haben ENTZUGSERSCHEINUNGEN zu Beginn, wenn sie einige Tage fasten! Kopfweh, Übelkeit, Schwäche, Schwitzen, Händezittern… typische ENTZUGSERSCHEINUNGEN. Und was sagen sich die Leute dann? Ich muss nur schnell was essen, dann wirds wieder gut… und was ist das in Wahrheit? Nur der „nächste Schuss“ um von „cold turkey“ weg zu kommen. ENTZUG.

Und weil wir süchtig sind, wehren wir uns mit Hand und Fuß gegen eine echte Umstellung auf gesunde Ernährung. Der „Suchtfaktor“ ist aber ein eigenes Thema, auf das ich noch gesondert eingehen werde.

Obwohl es hier jetzt um Pflanzenöl geht, sind diese Zeilen mit der großen Lüge gegen tierisches Fett und Fleisch verbunden.

Tierisches Fett und Fleisch, wenn in den richtigen Mengen gegessen, hat NULL schädliche Einflüsse auf unsere Gesundheit. Im Gegenteil, es ist GESUND. Wir brauchen es, u.a. für B-Vitamine, Eisen, Protein, für das Gehirn, für unsere Arterien uvm. Es ist bekannt, dass Veganer mit Vitaminen, manchen Mineralien und Jod große Schwierigkeiten haben. Sie nehmen davon nicht ausreichend viel über ihre Nahrung auf, sie brauchen darum künstliche Zusätze. Sagst das nicht an sich Alles?

Indien lebt die Mehrzahl der Hindus vegetarisch oder vegan. Das Land hat eine der höchsten Raten an Fehl- und Missgeburten, und zudem haben Millionen Frauen schwerste Probleme mit einer Unterfunktion der Schilddrüse. Problem: sie essen nicht genug jodhaltige Fische und erhalten nicht genug Eisen u.a. HIER DAZU MEHR…

Vegan ist NICHT einfach gleich „gesund“. Lass es dir nicht einreden. Es ist die gleiche Unwahrweit, wie die von Ancel Keys!

Stellt sich noch die Frage: WARUM ist industrielles Kernöl (fälschlich „Pflanzenöl“ genannt) denn so schädlich? Das wesentliche Problem liegt darin, dass Kernöle einen sehr hohen Wert an Omega 6 und 9 aufweisen. Viele Menschen lesen „Omegasäure“ und meinen automatisch, das sei was Gutes. Ist es aber nicht! Omegasäure ist eine sehr aggressive Substanz. Sie schädigt u.a. unsere Adern ganz erheblich.


Nur Omega 3 hat als einzige Omegasäure förderliche Qualitäten; es findet sich aber nicht in Kernöl (dem sogenannten „Pflanzenöl“). Wir brauchen Omega 3, es ist in Olivenöl und fettem Fisch zu finden.

Je mehr „Pflanzenöl“ wir verzehren, desto stärker schädigen wir unsere Arterien, desto mehr Entzündungserscheinungen treten auf und andere schlimme Auswirkungen. Allein diese Tatsache ist Grund genug, kein „Pflanzenöl“ mehr zu konsumieren. Es wirkt quasi GIFTIG, durch die Omegasäuren 6 und 9. Es schädigt letztlich auch unser Herz. Ich werde, wie gesagt, im kommenden Artikel dazu detaillierte wissenschaftliche Ergebnisse darlegen und Stellungnahmen von erfahrenen Kardiologen.

Um dir die Gefährlichkeit der Pflanzenöle mit all ihren Omegasäuren 6 und 9 zu verdeutlichen, lass mich dir ein Fakt nennen, den du vermutlich noch nie gehört hast.
In der Krebsforschung wird bekanntlich viel mit Ratten und Mäusen geforscht. In den Tieren wird Krebs erzeugt, und dann werden Medikamente getestet. So weit, so unschön.

EINE der Methoden, die Tiere an Krebs erkranken zu lassen – siehst du es kommen? – ist ihnen PFLANZENÖL ZU VERABREICHEN. Das ist kein Scherz, dies ist keine Übung… es ist der volle Ernst! Die Krebsforscher wissen dies, aber auch sie schweigen, sie brauchen halt die Spenden der Industrie…

Im Klartext: Die Industrie erzeugt ein Produkt, dass schwerste Gebrechen verursacht, die Krebsforschung WEISS dies und benutzt es sogar selbst, und dann kommt die nächste Industrie, und verkauft uns teure Medikamente, um die Krankheiten zu heilen. Diese Medikamente sind aber selbst so gefährlich, dass sie ihrerseits Menschen krankmachen und sogar töten können. Die Politik und Medizin sagt NICHTS dazu.
Warum? Ja, die große Frage… vielleicht die viele Pinke-Pinke? So, und jetzt kommst du!

Und das ist noch nicht einmal alles… es gibt noch einen Bereich im Zusammenhang mit „Pflanzenöl“, den ich für ausgesprochen perfide halte. Als wenn das nicht bereits genug wäre, richtig?

Die Krönung des Ganzen ist die gute alte „gesunde“ Margarine.Und was soll da so schlecht sein, fragst du? Wurde doch seit den 60ern heftigst empfohlen. Hat Mama immer in den Kuchen und Speisen benutzt. Die gute alte „Rama“ mit dem netten Schwarzwaldmädel mit ihren roten Wangen. Margarine MUSS doch gut sein, oder?
Pustekuchen.

Bei dem Kampf der Industrie gegen tierisches Fett wurde insbesondere die Butter angegriffen. Die sollte ausgerottet werden. Wie man in Indien gemerkt hat, war das keine wirklich gute Idee.

Aber wie bringt man denn noch mehr Marktanteil unter Kontrolle, wie bringt man noch mehr Industrieöl unters Volk, und wie lässt sich noch mehr Kohle scheffeln? Butter ist ein Tierprodukt. Um sie zu produzieren, muss man Kühe züchten, sie hochpäppeln, füttern, melken. Und dann sind da ja noch die Farmer, die wollen auch Geld. All das kostet viel Geld, macht viel Arbeit und lässt weniger Gewinn. Es ist deutlich lukrativer, all das auszuschalten, einfach Kerne pressen und fertig. Leuchtet ein.

Jetzt muss man nur noch ein Produkt haben, das Butter vortäuscht. So wie die Veganer heute Fleisch imitieren, um wenig informierten Menschen was vorzugaukeln. Also was machten die Ölkönige von Mazzola und Co.? MARGARINE.

Margarine wurde im 19. Jahrhundert von Napoleon’s Leibarzt und Apotheker erfunden. Wir erinnern uns, derselbe Herr, der Zucker zur Wunddesinfektion nutze. Der Mann war ein Genie, seine Erfindungen sind bis heute 100% in Gebrauch. Napoleon brauchte ein billiges Fett, um seine Soldaten zu versorgen. Damals waren Kohlenhydrate noch nicht so der Trumpf. Napoleon’s Experte mischte ein bisschen Tierfett mit Wasser, ein paar Chemikalien und Zusatzstoffen, und stellte eine Paste her, die nicht toll war, aber akzeptabel genug.

Mazzolas Ölscheichs hatten die brillante Idee: Wir machen Margarine aus Pflanzenöl. Etwas Öl, reichlich Wasser und chemische Stoffe, um das zu verbinden und aufzuschäumen. Margarine. Ein billiges Chemieprodukt ohne Bezug zur Natur. Das ist an sich schon widerlich genug.

Aber das Problem ist, dass das Öl bei dem Herstellungsprozess erwärmt wird.

Erwärmtes Öl, das wieder erkaltet wird, und dann neu erhitzt wird, nennt man „Trans-Fett“. Transfette aber, das wissen wir heute, gelten als krebserregend. Sie sind es, die Frittieren und Kartoffelchips usw. in Verruf brachten. Zu Recht. Transfette sind absolutes No-No.

Und dennoch, trotz all der Warnungen, wird so ein Produkt wie Margarine verkauft. Noch Fragen dazu, warum seit den 50ern die Krebsrate immer weiter gestiegen ist, BIS HEUTE, obwohl immer weniger tierische Fette verbraucht wurden?

Die Frage bleibt, wie zum Teufel man uns so was als „gesund“ propagieren kann, hatten wir oben angesprochen. Es ist für mich pure Raffgier, und dieser Geldgier werden wir geopfert. Sieh doch einfach die Zahlen an Krebs, Herzkreislauf, Autoimmunkrankheiten, Darmkrankheiten, sind beständig geklettert, seit Rama und Co. und die ach so gesunden Öle verhökert werden.

Früher, als überwiegend tierische Fette eingesetzt wurden (im Süden Olivenöl), und Kernöle unbekannt waren, wie sah es da aus? Da waren solche Krankheiten sehr selten.

Und diese Zusammenhänge sollten uns zu denken geben, mehr noch, sie sollten uns dazu bewegen, die Finger von Kernölen zu lassen. Lass uns aus der Geschichte lernen.

Mehr zu diesem Thema und den übrigen Punkten in Kürze – ich gehe darauf mit jeder Menge Belege und Forschungsergebnissen noch ein.

Besuche diese Seite wieder, folge meiner FACEBOOK-SEITE und/oder meinem BLOG, um die Fortsetzung nicht zu verpassen. FRAGEN ZUM TEXT kannst du mir hier stellen.
Liebe Grüße, und BLEIBE GESUND!

DANKE für dein Interesse, bleibe gesund, auf bald und beste Wünsche, von MIKE MALAK

follow me on Facebook – Coach für emotionale und spirituelle Heilung – Atem-Coach – Healing Practicioner (Ausbildung Heilpraktiker Psychotherapie), Seelsorger (Evangelisch-Theologische Fakultät Uni Strassburg, Frankreich, mit Schwerpunkt auf vergleichende Religionslehre und Seelsorge), langjähriges Studium der Philosophie und Coach für Bewegung und Selbstverteidigung

- Sponsored Ad -